Unter der Leitung von Frau Roselie Peuker singt der Paulus-Chor in der Regel Dienstags abends ab 19:30 Uhr im Paulussaal.

Der Chor bereitet sich gezielt für die Mitwirkung in Gottesdiensten und beim Gemeindefest vor.

Frau Peuker unterrichtet in der Musikschule Gernsbach.

 

Wir laden alle Frauen und besonders Männer, die gerne singen, herzlich zu uns ein.

Geschichte

 

Der Paulus-Chor wurde 2012 80 Jahre alt und ist damit die älteste Gruppe innerhalb der Paulusgemeinde.

Zusammen mit der Kantorei St. Jakobs wurde schon vorher bei Beerdigungen gesungen. Der Wunsch nach einem eigenen Chor wuchs ständig, und so gründete man am 29. Mai 1932 einen eigenen Chor, der dann an den kirchlichen Festtagen, an Beerdigungen und Hochzeiten die jeweilige Feier festlich umrahmte.

Was damals bei der Gründung des Chores schon richtig erkannt und schriftlich festgehalten wurde, gilt auch dem heutigen Pauluschor:

 

Zur Ehre Gottes sollen unsere Lieder erklingen.

Den Sängerinnen und Sängern sollen alle unsere Lieder und Gesangsproben zur inneren Erbauung dienen.

 

Wenn wir vom geschäftigen Tageslauf zur Ruhe kommen und singen und fröhlich sind, gehen wir meist wieder unbeschwert nach Hause. Im Laufe des Jahres gehen wir verschiedene Projekte an wie z.B. Ostern, Sommerfest, Ewigkeitssonntag und Weihnachten.

 

Wir treffen uns jeweils dienstags um 19:30 - 21:00 Uhr im Paulussaal des Gemeindehauses in der Kirchstraße 8 in Staufenberg.

 

Chorleiterin: Roseli Peuker

Notenverwaltung: Margitta Sauer

Ansprechpartner: Ursula Bähr und Margitta Sauer.

Chorgesang beim Nikolausmarkt 2014

 

Der Pauluschor unter Leitung von Roselie Peuker und der Gesangverein Frohsinn Staufenberg unter Leitung von Konrad Samuelis haben sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen. Zu hören war diese Chorgemeinschaft am Sonntag, den 1. Advent um 15:30 Uhr auf dem Dorfplatz mit bekannten Weihnachtsliedern. Kräftige Unterstützung beka- men sie von den zahlreichen Nikolausmarkt Besuchern.

Nikolausmarkt 2014

01.-03. Mai 2014: Brandenburgreise des Paulus-Chores Staufenberg

 

„Musik führt zusammen“: Unter diesem Motto fand der Chor- und Gemeindeausflug der Paulusge- meinde Staufenberg zur Partnerge- meinde Gielsdorf in Brandenburg statt.

In der vergangenen Woche machte sich der Chor auf den Weg, um eine jahrzehntelange Freundschaft zu pflegen, die schon viele Jahre vor der Wende ihren Anfang nahm. Nachdem 1989 die Mauer gefallen war, konnten nun auch Gemeindeglieder nach Ostdeutschland reisen. Dies war in DDR-Zeiten nur den Pfarrern erlaubt.

In unregelmäßigen Abständen besuchte man sich gegenseitig, etwa zu Jubiläen oder Einweihungen. Auf diese Weise konnte man einen Einblickin das Leben der befreundeten Gemeinde bekommen. Freundschaften ent- standen, und die Besuche waren stets von großer Herzlichkeit geprägt - so auch dieses Mal.

Nach einem fröhlichen Abend im Gemeindehaus stand am Freitag eine Ausflugsfahrt in das Oderbruch auf dem Programm. Die Besichtigung der Klosterruine Chorin bewirkte großes Staunen über die großartige Baukultur des ehemaligen Zisterzienserklosters.

Beim Schiffshebewerk Niederfinow mussten 36 Meter Höhenunterschied zwischen Havel/Finowkanal und Oder überwunden werden. Mit dem Ausflugsschiff „Luise“ ließen sich die Chormitglieder bei Kaffee und Kuchen absenken und aufheben.

Pauluschor in Brandenburg

Weiter ging die Fahrt zur Gedenkstätte „Seelower Höhen“ wo in beein- druckender Weise an die grausamen Geschehnisse der letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges erinnert wurde.

In Gielsdorf stand der Abend ganz im Zeichen der Musik. Nach zwei gemeinsam gesungenen Stücken gestaltete der Gielsdorfer Chor den ersten Teil des Abends. Der reine Frauenchor glänzte besonders mit Frühlingsliedern, die Dorothea Eckert mit viel Überzeugung dirigierte.

Roseli Peuker hatte für den zweiten Teil mit dem Pauluschor ein umfangreiches Programm mit geistlichem und weltlichem Liedgut erarbeitet. Un- terstützt wurde der Chor von vier Gastsängern aus Ottenauer Chören. So kam der volle Chorklang in der Gielsdorfer Kirche, welche über eine sehr gute Akustik verfügt, in besonders schöner Weise zum Tragen. Den Abschlußgottesdienst am Samstag gestalteten beide Chöre mit.

„Wir werden die Tage noch lange in guter Erinnerung behalten und freuen uns auf ein Wiedersehen in nicht allzu langer Zeit", sind sich die Mitglie- der des Pauluschores einig.

 

Chorgesang der Partnergemeinden Gielsdorf - Staufenberg

 

Ein föhliches musikalisches Wochenende durften wir zusammen mit den Gästen aus Gielsdorf/Hirschfelde/Wilkendorf erleben. Vom 20.-22. Juli 2012 war der Chor unserer Partnergemeinde unter der Leitung von Dorothea Eckert mit einigen Gemeindeliedern bei uns zu Gast. Nach einem ersten Kennenlernen am Freitagabend in geselliger Runde mit vielen Liedern, begleitet am Akkordeon von Roselie Peuker wurde am Samstag zusammen mit dem Pauluschor gemeinsam geprobt. Die beiden Chorleiterinnen verstanden es vortrefflich alle Stimmen mit viel Freude am Singen zu motivieren und das kleine Konzert am Samstagabend vorzubereiten. Ein kleiner Ausflug nach Baden-Baden ermöglichte den Gästen einen Einblick in unsere nähere Umgebung. Der Samstagabend zeigte einmal mehr wie  Musik zusammenführen kann. Auch unsere Gastsänger aus Ottenau fühlten sich sichtlich angetan von der Gemeinschaft die in so kurzer Zeit entstanden war. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die drei Männer aus dem Chor von St. Jodok aus Ottenau , die uns mit großer Sangesfreude unterstützten. Im voll besetzten Paulussaal durfte unsere Gemeinde erleben, dass unsere Partnerschaft auch nach über 30 Jahren noch lebendig sein kann. Höhepunkt und zugleich auch Abschluss des besuchs war der Gottesdienst in dem beide Chöre noch einmal gemeinsam ihre Stimmen zum Lob Gottes erklingen ließen. Wir sind dankbar für diese gemeinsame Zeit und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn die Kirche in Gielsdorf nach der anstehenden Renovierung wieder ihrer Bestimmung übergeben wird. Eine reise unserer Gemeinde nach Brandenburg ist in Planung. Gott möge auch diese Begegnung segnen. 

© Paulus-Gemeinde Staufenberg 2014